Schulöffnung und Schulleben

An der Friedrich-August-Genth-Schule finden regelmäßig Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt statt.

Des weiteren werden Betriebsbesichtigungen durchgeführt. Betriebspraktika werden im Gymnasialzweig in der Klasse 9 für 2 Wochen, im Realschulzweig in der Klasse 9 für 3 Wochen und im Hauptschulzweig in den Klassen 8 und 9 für jeweils 3 Wochen durchgeführt.



Seit vielen Jahren besteht eine enge Kooperation durch Abordnungen von Kollegen mit dem Grimmelshausen-Gymnasium in Gelnhausen. Dadurch wird der Übergang unserer Schülerinnen und Schüler in die gymnasiale Oberstufe erleichtert, was sich alljährlich auch in den Ergebnissen unserer ehemaligen Schülerinnen und Schüler bei den Abiturprüfungen bemerkbar macht: (Abiturprüfung (2009) 2010 an der Grimmelshausenschule in Gelnhausen: Abidurchschnitt aller: (2,47) 2,35 - Abidurchschnitt der Schülerinnen und Schüler, die bis zur Klasse 10 an der Friedrich-August-Genth-Schule waren: (2,53) 2,28; Abiturprüfung (2009) 2010 an den Beruflichen Schulen in Gelnhausen: Abidurchschnitt aller: (2,56) ?? - Abidurchschnitt der Schülerinnen und Schüler, die bis zur Klasse 10 die Friedrich-August-Genth-Schule besucht haben: (2,68) ??. Seit dem Schuljahr 2007/2008 gibt auch Abordnungen an und vom Beruflichen Gymnasium in Gelnhausen, um auch hier Absprachen zu erleichtern.



Für alle 5. Klassen findet zweigübergreifend ein 5-tägiger Landschulheimaufenthalt statt, damit sich die Schüler/innen besser kennenlernen. Gleichfalls zweigübergreifend unternehmen die 7. Klassen im Allgemeinen eine Klassenfahrt mit sportlichem Schwerpunkt ("Skifreizeit") nach Österreich.

Mit Schulen in Châtillon und Vonnas in Frankreich besteht seit mehr als 30 bzw. 20 Jahren ein Schüleraustausch, an dem jährlich im Durchschnitt 40-50 Schüler/innen teilnehmen können.
  
In Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Stadt Wächtersbach und dem Main-Kinzig-Kreis finden Projekte für die 8. und 9. Klassen des Hauptschulzweiges zur Berufsfindung statt.

Die Friedrich-August-Genth-Schule bemüht sich um eine Erleichterung des Übergangs der Grundschüler an unsere Schule durch ein breitgefächertes Angebot an Beratung und Information. So findet im Februar/März jeden Jahres für Eltern und Schüler ein "Schnuppertag" mit Vorführ- und Schnupperunterricht statt und die erste Schulwoche der neuen Fünftklässler steht ganz besonders unter dem Motto des gegenseitigen Kennenlernens und des Vertrautwerdens mit der neuen Schule.



Seit Jahren gibt es an der Friedrich-August-Genth-Schule eine Schülerzeitungs-AG, die unter Leitung von Herrn Pinkert für den "Express" verantwortlich zeichnet. Der EXPRESS nimmt alljährlich erfolgreich am Wettbewerb hessischer Schülerzeitungen teil. Auch in diesem Jahr wurde unsere Schülerzeitung bei dem Wettbewerb ausgezeichnet: Bei der Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse am 11.10.2014 wurde der EXPRESS als zweitbeste hessische Schülerzeitung in der Kategorie "Mittelstufenzeitung Realschulen/Gesamtschulen" ausgezeichnet.