Unsere Schulordnung

FAG-Nähgruppe auf dem Kunsthandwerkermarkt

Himmelfahrtstag. Beim 28. Kunsthandwerkermarkt in der Wächtersbacher Altstadt konnte die Näh-AG der Friedrich-August-Genth-Schule wieder viele Interessierte Besucher empfangen. Dankenswerterweise hatte das Ehepaar Schmelz den Nähschülerinnen seinen leerstehenden Verkaufsraum kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kursleiterin Martina Beringer und ihre Schülerinnen waren über die mittlerweile fünfte Teilnahme sehr erfreut und präsentierten mit Stolz die selbstgestalteten Näh-Produkte.

Auch der angebotene Näh-Workshop für Kinder ab 8 Jahren und Teenager nach dem Motto „den eigenen Lifestyle durch selbstgemachte Accessoires aufzupeppen“ wurde wieder gut angenommen. Die gut vorbereiteten Nähtalente folgten zahlreich der Einladung und waren toll ausgestattet mit Nähmaschinen, allerlei Arbeitsutensilien, schöner Deko und Stoffe, Accessoires zum Aufzupeppen wie Knöpfen, Bänder und Spitzen ebenso außergewöhnlichen Materialien wie Leder, Puzzelteile, Fahrradschläuche und Sicherheitsgurten aus alten Autos in die Workshopräume um daraus gemeinsam etwas Individuelles zu „zaubern“. Aus den einzelnen Rohstoffen entstanden wunderschön verzierte Portmonees, Schlüsselanhänger, Stoffblumen, gerne auch eine Clutch oder das ein oder andere Muttertagsgeschenk. Die Schülerinnen der Näh-AG Pauline Geipel, Sophia Geissler und Leonie Bleek haben mittlerweile bereits selbst mehr als vier Jahre Erfahrung im Handwerk „Nähen“ und standen im Workshop den kleinen „Nähschülern“ wie richtige Profils helfend zur Seite. Letztere durften ihre selbst erstellten Arbeiten natürlich mit nach Hause nehmen.

Darüber hinaus bekamen alle Besucher wie gehabt die Möglichkeit, auch ohne Teilnahme am Workshop, tolle Nähprodukte käuflich zu erwerben. Diese Unikate in außergewöhnlicher Optik und Verarbeitung hatten die Schülerinnen im Vorfeld in den letzten Monaten im Unterricht mit viel Liebe und Kreativität gefertigt. Vom Verkaufserlös auf dem Kunsthandwerkermarkt werden Materialien für die weitere Projektarbeit eingekauft.

Bürgermeister Andreas Weiher lies es sich nicht nehmen und besuchte die kleine Nähwerkstatt. Unter anderem dank seiner Unterstützung konnte in den letzten Jahren einiges erreicht werden. Pauline Geipel ist eine begeisterte Schülerin im Nähkurs der FAG-Schule und hat sich im Namen der Kursleiterin und aller Nähschülerinnen für die Unterstützung des Bürgermeisters bedankt. Herr Weiher bekam ein ganz individuelles Geschenk überreicht, ein Etui für Visitenkarten und Handy. Das Unikat wurde aus Leder und einem Stück eines Auto-Sicherheitsgurts gefertigt und mit einem Wächtersbacher Stadtwappen verziert.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, freute sich Frau Beringer. Die Kinder und die Kursleiterin bedanken sich bei allen Besuchern für die rege Teilnahme und die positive Resonanz zu ihren Arbeiten und freuen sich aufs nächste Mal.

Auf dem Foto:

BM Andreas Weiher, Pauline Geipel, Leonie Bleek, Sophia Geissler, Martina Beringer und Stadtverordnete Janette Bube

an der Nähmaschine ein Gastkind.