Unterrichtszeiten

FRANKREICH ERLEBEN

Traditionsgemäß startete vor den Osterferien eine Gruppe von 32 Schülerinnen und Schüler der Friedrich-August-Genth Schule in Wächtersbach mit den begleitenden Französischlehrerinnen Dorina Schulz und Ursula Stein zum 10 tägigen Schüleraustausch mit der Partnerschule in Vonnas(Frankreich).

Der 10 tägige Aufenthalt bot den Schülerinnen und Schülern viele Möglichkeiten Einblicke in die französische Lebensweise und Kultur zu gewinnen.

Das Hospitieren im Schulalltag und ein gemeinsames Sportturnier mit ihren französischen Austauschpartnern gaben einen Eindruck vom französischen Schulleben.

Zwei Tagesausflüge führten nach Macon mit einer Führung durch die Altstadt und der anschließenden Erkundung des Kalkfelsen von Solutré. Eine Führung durch das dazugehörige Prähistorische Museum veranschaulichte in einprägsamster Weise das dort dargestellte Leben und Arbeiten in der Steinzeit.

Ein weiterer Ausflug führte die Austauschgruppe nach Lyon, wobei die Altstadt `LE VIEUX LYON´ mit einer Rallye erkundet wurde.

Höhepunkt des diesjährigen Schüleraustauschs war eine zweitägige Parisfahrt. So wurden am ersten Tag Louvre, Tuilerien, Pont des Arts und Pont Neuf zu Fuß erkundet. Abschluss des ersten Tages war ein Bateau-Mouche Fahrt auf der Seine, die entlang Notre Dame, Conciergerie, Eiffelturm etc. führte.

Der zweite Tag begann mit einer Führung im Invalidendom, besonderes Interesse galt natürlich dem Grab Napoleons. Im Anschluss führte ein Fußmarsch zum Jardin de Luxembourg, wo die Schülergruppe die einmalige Gelegenheit erhielt, einer Führung durch den Senat beizuwohnen, die die geschichtliche Bedeutung des Senatsgebäudes sowie Aufbau, Rolle und politische Funktion des Senats innerhalb des französischen Staatsapparates erklärte.

Abschluss der Parisfahrt war das Erleben des feierlichen Zeremoniell der Entzündung der Ewigen Flamme am Grabmal des unbekannten Soldaten am Arc de Triomphe..

Auch dieser Austausch näherte sich dem Ende, Freundschaften wurden geschlossen, landesübliche Leckereien wie´ éclairs´ und ´macarons´in größeren Mengen genossen und man sagte

(Das Bild zeigt die Gruppe in Lyon)